Eine wesentliche methodische Grundlage der Arbeit ist ein geregelter, strukturierter und altersspezifischer Alltag in der Gruppe.

Er ist geprägt von den gemeinsamen Mahlzeiten, dem Schulbesuch und der Hausaufgabenbetreuung, sowie den Aktivitäten und Unternehmungen in der Freizeit. Einfache, klare und überschaubare Absprachen und Verabredungen regeln das Zusammenleben.

Die gemeinsamen Mahlzeiten sorgen u.a. für eine gemeinschaftliche Atmosphäre. Mit der Herstellung von Alltagsnormalität wird einerseits die Grundversorgung sichergestellt und gleichzeitig Raum geboten für Gespräche, Anteilnahme, Spiel- und Freizeitangebote usw.

Mit Elementen der Heil-, Spiel-, Gruppen- und Freizeitpädagogik fördern wir die Persönlichkeitsentwicklung.

Unsere Hilfen greifen die schulischen Kompetenzen und Defizite der Kinder gleichermaßen auf.

An den Wochenenden und in den Ferien fahren die Bewohner/Innen so weit es möglich ist in verbindlich verabredeten Zeiträumen und Intervallen in ihre Familie. Die Bewohner/Innen, die in der Einrichtung verbleiben, werden im Rahmen der Wochenenden und Ferien betreut.

Das konkrete pädagogische Handeln orientiert sich an systemischen, gruppenpädagogischen, heilpädagogischen und freizeitpädagogischen Inhalten.

In kollegialer Beratung, Supervision und psychologischer Beratung werden die Entwicklungsprozesse der Bewohner reflektiert und Ziele erarbeitet.

Rita Feyen

Rita FeyenHeilpädagogin / Systemische-lösungsorientierte
Familientherapeutin
E-Mail: rita-feyen@hib-loewenzahn.de

Stefan Brockmann

Stefan BrockmannErzieher / Sozialbetriebswirt FHM / AATu.CT©,
Fachkraft im Kinderschutz
E-Mail: stefan-brockmann@hib-loewenzahn.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok